Neuer Glücksspielstaatsvertrag - Eine Kapitulation der Politik

PSYCHOLOGE FORDERT DRINGEND NACHBESSERUNGEN BEI NEUEN GLÜCKSSPIEL-REGELN

Warum der neue Staatsvertrag so nicht in Kraft treten sollte

 

Dr. Günter Toth - Leiter Institut für Prävention, Jugendschutz und Glücksspiel [Quelle: ipjg]


"Wenn es noch einen kleinen Funken Anstand in den Gremien der Länderverantwortlichen gibt, dann muss unbedingt nachgebessert werden", sagt Dr. Günter Toth, Leiter des Instituts für Prävention, Jugendschutz und Glücksspiel mit Blick auf die geplanten Regeln des neuen  Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag (GlüNeuRStV). Er hat einen umfangreichen Forderungskatalog.

 

 Das gesamte Interview ist nachlesbar unter folgendem Link:

https://www.meinungsbarometer.info/beitrag/Psychologe-fordert-dringend-Nachbesserungen-bei-neuen-Gluecksspiel-Regeln_3646.html

 

Modehaus Pollozek aus Pfarrkirchen

Das Modehaus Pollozek aus Pfarrkirchen überraschte kurz vor dem Nikolaustag 2019 das ipjg mit einer Zuwendung von 1.000 EUR und ehrte uns mit diesem Zeichen der Wertschätzung zu tiefst. 

 

Wir bedanken und beim Haus Pollozek und freuen uns, für die Verwendung des Geldes einen guten Ort gefunden zu haben. Die Spende kommt zu 100% der Wohngemeinschaft für junge Mütter mit Kind in Gangkofen zu Gute. 

Die WG ist unter dem Dach des ipjg beheimatet und will junge Frauen mit Kindern dabei unterstützen, wieder ihren Weg in die Alltagsfähigkeit zu finden. 

 

Wir sagen Vergelt's Gott für die großherzige Spende!

Lindner-Group Arnstorf

Präventionstag des ipjg für die Azubis

des Global-Players Lindner-Group in Arnstorf 

 

 

 

Das ipjg hatte am 17.04.2019 die Ehre, für die Azubis der weltweit vertretenen und agierenden Lindner-Group AG in Arnstorf im Rahmen des Gesundheitsmanagements einen Präventionstag zum Thema Suchterkrankungen durchzuführen.

Es war ein besonderes Erlebnis vor 92 jungen Menschen über die Risiken von stoffgebundenen und verhaltensorientierten Abhängigkeitserkrankungen zu sprechen und dabei auf die Gefahren hinzuweisen, die in unserer Gesellschaft häufig übersehen werden. 

Das ipjg bedankt sich bei der Lindner-Group AG für das entgegengebrachte Vertrauen und bei den TeilnehmerInnen für das große Interesse und die offene Mitwirkung an diesem Präventionstag.  

 

© www.Lindner-Group.com